HeaderDummygrüngelb

Über OJS

Open Journal Systems (OJS) ist eine Software zur Verwaltung und Veröffentlichung von wissenschaftlichen Zeitschriften. OJS wurde vom nordamerikanischen Public Knowledge Project (PKP) entwickelt, um den Zugang zu wissenschaftlichem Wissen weltweit zu verbessern und auszubauen, und wird hauptsächlich zur uneingeschränkten Veröffentlichung im Sinne von Open Access verwendet. Als Open-Source-Software wird OJS kontinuierlich von verschiedenen Institutionen und Einzelpersonen weiterentwickelt und angepasst, der Code ist frei zugänglich und das Programm kann kostenfrei verwendet werden. OJS steht in deutscher Sprache zur Verfügung.

Funktionen von OJS

OJS unterstützt jeden Schritt des Veröffentlichungsprozesses wissenschaftlicher Zeitschriften: von der Einreichung über die Begutachtung bis zur Publikation und der anschließenden Indizierung.

  1. OJS wird lokal installiert und verwaltet.

  2. Herausgeber/innen und Redaktionen können den Aufbau der Zeitschrift (z.B. in Rubriken) und den Ablauf des Einreichungs- und Begutachtungsprozesses den jeweiligen Bedürfnissen anpassen.

  3. Autor/innen können Beiträge direkt online einreichen.

  4. Redakteur/innen können den Begutachtungsprozess (Anfrage von Gutachtern, Versendung der Manuskripte, Terminüberwachung) über OJS organisieren.

  5. Beiträge können mit OJS ausgaben- oder artikelbasiert veröffentlicht werden. Neben der direkten Open-Access-Veröffentlichung steht auch eine für Leser/innen kostenpflichtige Abonnement-Funktion zur Verfügung.

  6. Publizierte Inhalte können durch verschieden Zusatzmodule direkt in internationalen Datenbanken indiziert und für andere Wissenschaftler/innen auffindbar gemacht werden.

  7. Für die Darstellung der Artikel stehen verschiedene, frei wählbare Lesewerkzeuge zur Verfügung.

  8. Leser/innen können E-Mail-Benachrichtigungen und Kommentarfunktionen nutzen.

  9. Es existiert eine umfangreiche, kontext-sensitive Online-Hilfe.

Verbreitung von OJS

Die Anzahl der weltweit installierten und aktiv genutzten OJS-Journals lag Ende 2013 bei über 7.000 mit mehr als 330.000 publizierten Artikeln. Auf der Webseite von PKP ist eine regelmäßig aktualisierte Statistik und eine interaktive Karte verfügbar, die weltweit aktive OJS-Journals mit mindestens 10 publizierten Artikeln pro Jahr erfasst.

Im deutschsprachigen Raum gab es Ende 2014 bereits mehr als 200 OJS-Installationen. Einen Teil davon erfasst die Übersicht im Wiki des PKP.

Gestaltung von OJS-Journals

OJS gibt den Rahmen für die grafische Gestaltung von Zeitschriften vor. Die Software kann aber in ihrem Erscheinungsbild angepasst werden, so dass einzelnen Zeitschriften eine individuelle Gestaltung ermöglicht wird. Eine Auswahl von gestalterischen Anpassungsmöglichkeiten für OJS finden Sie im Wiki des PKP.

Beispiele: OJS-Journals deutschsprachiger Institutionen


journal-fqs-schmal

Forum Qualitative Sozialforschung

FQS ist eine seit 1999 bestehende, mehrsprachige, interdisziplinäre Online-Zeitschrift für qualitative Sozialforschung. Mit über 16.000 registrierten Leser/innen aus 190 Ländern ist FQS die international größte Fachzeitschrift für qualitative Sozialforschung.

journal_transcultural_schmal

Transcultural Studies

Transcultural Studies ist eine Open-Access-Zeitschrift mit Peer-Review, die das Wissen und die Forschung zu Transkulturalität in alle akademischen Disziplinen fördert. Sie wird vom Exzellenzcluster “Asia and Europe in a Global Context: The Dynamics of Transculturality” der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg herausgegeben.

journal_miradas_schmal

Miradas - Zeitschrift für Iberische und Ibero-amerikanische Kunstgeschichte

Miradas ist eine interdiszplinäre Zeitschrift für iberische und ibero-amerikanische Kunstgeschichte und dient dem wissenschaftlichen Austausch zwischen deutschsprachigen, hispanischen und lusitanischen Kunst- und Kulturhistorikern.

journal-balkanologie-schmal

Zeitschrift für Balkanologie

ZfB Die Zeitschrift für Balkanologie (ZfB), begründet im Jahre 1962, zählt im internationalen Maßstab zu den führenden balkanologischen Publikationsorganen.

journal_bibliothek-aktuell_schmal

Bibliothek aktuell

Bibliothek aktuell ist die Zeitschrift von und für Mitarbeiter/innen der Bibliothek der Universität Konstanz. Bereits seit über 40 Jahren berichtet Bibliothek aktuell regelmäßig über neue Entwicklungen und Ereignisse rund um die Bibliothek.

journal-qjb-schmal

Querelles. Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung

Querelles ist ein Ort für einen methodisch offenen Dialog in der Tradition der "Querelle des Femmes". 1996 als erstes Disziplinen übergreifendes Jahrbuch in diesem Bereich gegründet, dient das Jahrbuch Querelles der historischen Kontextualisierung aktueller Themen- und Methodenentwicklungen und der kritischen (Selbst-) Reflexion der Geschlechterforschung.

journal-jbm-schmal

Journal of Business Market Management

Das Journal of Business Market Management (jbm) erscheint seit 2007 und beschäftigt sich mit neuen Ideen, Theorien und Strategien im Bereich von Business-to-business-Märkten.

Aktuelles